Wem gehört die Natur?

 

Lange haben wir darauf gewartet – diese Woche ist es endlich so weit. 

Die Kreisjägerschaft Höxter zeigt in Zusammenarbeit mit dem Cineplex Warburg den Film:

 

 

„Wem gehört die Natur?“

 

Wem gehört unsere Natur überhaupt? Den Menschen? Den Tieren? Oder vielleicht Niemandem? Gibt es die unberührte Natur in der heutigen Zeit überhaupt noch? Diese Fragen werden am Sonntag, dem 13.05.18 im Kinofilm „Auf der Jagd – Wem gehört die Natur?“ kritisch beleuchtet. Der Dokumentarfilm führt uns in einen faszinierenden Mikrokosmos: unseren deutschen Wald. Die Regisseurin Alice Agneskirchner zeigt mit wunderschönen Naturbildern, wie viele archaische Lebensräume hierzulande im Herzen unserer Zivilisation tatsächlich noch existieren. In den bayerischen Alpen sind Hirsche und Gams zu Hause, in den Wäldern Brandenburgs Wölfe, die sich dort nach langen Jahren der Abwesenheit wie auch in weiteren Teilen Deutschlands wieder angesiedelt haben. Zudem zeigt Agneskirchner, wer hierzulande das Zusammenleben zwischen Mensch und Natur regelt und wer vorgibt, dass Wildtiere - und wie viele von ihnen – gejagt werden dürfen. Ist die Jagd in unserer heutigen Gesellschaft überhaupt noch legitim, notwendig und akzeptiert? Zu diesem Zweck befragt die Regisseurin Jäger, Förster, Waldbesitzer, Wildbiologen, Tierschützer, Bauern und Forstbeamte: Sie kommen zu ganz unterschiedlichen Ansichten. Der Film veranschaulicht nachvollziehbar, dass jeder seine eigene Beziehung zur Jagd hat. Er zeigt unsere heimische Landschaft ebenso wie die Wildtiere in faszinierenden Filmaufnahmen und gibt ein authentisches Bild der Jagd wieder. Die Produzenten beschreiben den Film als „eine aufrichtige Liebeserklärung an die Natur, die deutlich macht, welche Verantwortung wir Menschen unserer Umwelt und damit letztlich auch uns selbst gegenüber tragen. Denn Natur und Wald können ohne uns überleben – wir aber nicht ohne sie!“ Es handelt sich um keinen Imagefilm über die Jagd, sondern um eine gelungene Dokumentation, die durch kritische und neutrale Darstellung glänzt.

 Der Film läuft unter anderem am Sonntag, dem 13.05.18 um 17Uhr im Cineplex in Warburg. Alle interessierten Bürger – Jedermann - ist herzlich willkommen. Gern sind auch Familien gesehen (FSK: 6 Jahre). Die Kosten betragen 8,50€ für den Kinobesuch. Es wird empfohlen, die Karten unter 05641-740888 oder www.cineplex.de/warburg zu resevieren. Einen ersten Eindruck vom Film können Sie sich per Kino Trailer (Dauer 1:43Minuten) auf der Homepage www.wemgehoertdienatur.de, verschaffen.

Ab 16Uhr wird außerdem der Regisseur Peter Schanz – Jäger und Gejagter – Der Wilddieb Hermann Klostermann – zu Gast sein.

Die Jagdhornbläser der Hegeringe Warburg und Scherfede werden zwischen 16Uhr und 16:30Uhr einige Signale blasen.